Aktuelles rund ums Turnen


+++ Online Fitness Festival #wirfeiernfitness

Zwölf Stunden Fitness, neun verschiedene Presenter und unzählige Trainingsstandorte – das Online Fitness Festival am 21. Mai wird ein Hit.

 

Ganz nach dem Motto #wirfeiernfitness veranstaltet der Deutsche Turner-Bund gemeinsam mit den Landesturnverbänden und #BeActive am Donnerstag (21.05.20) ein besonderes Online Fitness Festival. Mit stündlich wechselnden Presentern zu einer bunten Themenpalette wie Functional Flow, Faszienfitness oder Intervalltraining bietet das Online Fitness Festival insgesamt zwölf Stunden Bewegungs- und Fitnessangebote für alle Könnensstufen. Bewegt durch den Tag führen von 09:00 bis 21:00 Uhr unter anderem DTB-Presenter wie Esben Aalvik und Corinna Michels.

 

Ganz egal ob vor dem Laptop in den eigenen vier Wänden oder über das Smartphone im Park - benötigt wird für die kostenlose Teilnahme lediglich ein internetfähiges Endgerät und und eine Fitness- oder Yogamatte. Über die Online-Streaming Plattform Turn-Deutschland.TV versorgt das Presenter-Team die Teilnehmenden von insgesamt fünf bundesweiten Standorten aus mit Ideen, Tipps und kompletten Workouts zum Mitmachen.

 

Eine detaillierte Übersicht zu allen Einheiten und Presenter gibt es unter www.dtb.de/onlinefitnessfestival, der Stream wird auf www.turn-deutschland.tv zu finden sein.


+++ Neue Meldung vom Turnen:

Wettkämpfe und Lehrgänge bis 01.08.2020 abgesagt

 

Liebe Turnfreunde,

der bayerische Turnverband hat ab 13.03.2020 bis 01.08.2020 (Stand 08.04.2020) alle Wettkämpfe und Lehrgänge abgesagt.

Dies trifft uns sehr, da die Turnerinnen Turner und Turner voller Motivation den Winter über darauf trainiert haben.

 

 

Da die ersten Gauliga-Wettkämpfe ab 20.03.2020 stattgefunden hätten hoffen wir, dass zumindest ein Durchgang im Oktober stattfinden kann.

 

Somit ist auch die bayerische Meisterschaft, welche in Nördlingen stattgefunden hätte, zumindest verschoben.

Bericht der Gauligasaison 2019 Schülerinnen 

Für die SpVgg Deiningen gingen dieses Jahr drei Mädchen-Mannschaften in der Gauliga des Turngaus Oberdonau an den Start.

 

 

Bei den Schülerinnen E absolvierten Jule Bauer, Emma Dotzauer, Anna-Lena Eichelmann, Melissa Jungwirth , Lia Raider , Leni Schebesta und Sara Scheuermann ihr erstes Wettkampfjahr. Während die Kücken der SpVgg Deiningen am ersten Wettkampftag noch sichtlich nervös ihre Übungen den Kampfrichtern präsentierten, steigerten sie ihre Leistungen im Laufe des Jahres kontinuierlich. Im Endklassement freuten sich die Youngster mit Ihren Trainerinnen Barbara Dotzauer und Corinna Jungwirth über einen guten 13. Platz.

Eine Altersklasse höher turnten Thea Dischinger, Anna Frisch, Lea Hussel, Magdalena Köhnlein, Lena Ohmüller, Emilia Schmid und Lina Starz. Lina schaffte es mit einem achten Platz in der Einzelwertung sogar in die Top Ten.

Mit bereits sicheren und gut gezeigten Übungen startete die Mannschaft ihr Wettkampfjahr bei den Schülerinnen D. Durch eine deutliche Leistungssteigerung im letzten Wettkampf konnten die Mädels ein paar Plätze gutmachen und überraschten ihre Trainer Roland Hagner, Johanna Hertlein und Miriam Loi am Ende mit einem hervorragenden 6. Platz.

 

In der Wettkampfklasse der Schülerinnen C ging die dritte Mannschaft der SpVgg Deiningen an die Geräte. Die Turnerinnen Nina Bayr, Judith Hanke, Maja Heisler, Luisa Herdle, Nele Maier und Romina-Aurora Rossi zeigten in diesem Jahr aufgrund von Verletzungen z. T. leichtere Übungen. Am letzten Wettkampftag mussten sie dann noch auf zwei ihrer wichtigsten Stützen verzichten. Trotz alledem konnte sich die Mannschaft, welche von Sigrid Eichmeier, Roland Hagner und Miriam Loi trainiert wird, am Ende über einen respektablen 12. Platz freuen.

Bericht der Gauligasaison 2019 männlich

Im männlichen Bereich startete die SpVgg Deiningen mit zwei Teams.

 

 

Bei der männlichen Jugend starteten die Brüder Paul, Nico und Max Stowasser gemeinsam mit Johannes Baalß und Bernardo Wiedemann. Nachdem sie im ersten Durchgang zweiter von drei Mannschaften wurden profitierten sie im zweiten Durchgang vom Verletzungspech des führenden TSV Wertigen und gewannen diesen Durchgang. Diesen Vorsprung konnten sie dann beim abschließenden Wettkampf ins Ziel retten und schafften es etwas überraschend den Meistertitel zu gewinnen.

 

 

In der Altersklasse der Turner waren Hannes Keiling, Rasmus Bretzinger, Thomas Oettle, Jürgen Lang und Wolfgang Gallenmüller nach zwei Durchgängen klar auf Kurs zur Vizemeisterschaft. Im dritten und letzten Durchgang kam es dann aber ganz dick. Hannes und Rasmus waren beruflich verhindert und Thomas verletzte sich beim Wettkampf so stark, dass er nicht zu Ende turnen konnte. Dadurch fiel die Mannschaft vom sicher geglaubten zweiten auf den vierten Platz zurück. 


Links

Mehr Infos auf den Seiten des