Aktuelles rund ums Stockschießen

Schlachtpartie-Turnier in Holzkirchen

Bei sonnigem Wetter und bester Stimmung fand am 04. November das Schlachtpartie-Turnier in Holzkirchen statt.

9 Moarschaften, darunter auch eine der SpVgg Deiningen, kämpften um den Sieg. Spannend blieb es bis zum Schluss, da der TSV Harburg und der SV Tagmersheim 14 zu 2 Punkte hatten. Am Ende entschied die bessere Stocknote der Tagmersheimer über deren Sieg.

Somit belegte die Moarschaft des TSV Harburg den zweiten Platz und den dritten Platz die Moarschaft des SV Bertoldsheim. Unsere Moarschaft belegte leider nur den neunten Platz.

von links: Rudl Schneid, Bernd Siegfried, Heinz Krischke, Felix Besel, Ludwig Bengesser.

Turnier auf Asphalt in Tagmersheim

Am 23. September nahmen wir bei unseren Stockkameraden aus Tagmersheim an deren Asphalt-Turnier teil. Das Besondere an diesem Turnier war, dass die Veranstalter einen etwas abgewandelten Spiel-Modus getestet haben, mit dem Bestreben die Spieldauer zu reduzieren.

7 Mannschaften spielten eine Runde jeder gegen jeden, woraus sich eine Tabelle ergab. Nun wurden zwei Gruppen gebildet, (Gruppe A Plätze 1-4 und Gruppe B 5-7) in denen wiederum jeder gegen jeden spielen musste. Die Punkte der ersten Runde wurden übernommen. Wer in Gruppe A war konnte nicht mehr 5. werden und wer in Gruppe B war konnte nicht mehr 4. werden.

 

Für uns verlief die erste Hälfte des Turniers ausgesprochen erfolgreich. Nach dem vierten Durchgang belegten wir sogar Platz 2. Gegen unsere Kameraden aus Harburg, Ehekirchen und Bäumenheim konnten wir jeweils gewinnen. Dagegen haben wir gegen Buchdorf, Oberndorf und Bertoldsheim unsere Spiele verloren. Am Ende der ersten Runde stand unser Team auf Platz 4, was somit Gruppe A bedeutete.

Die zweite Runde verlief für uns dagegen weniger erfolgreich. Gegen Buchdorf konnten wir noch ein Unentschieden einfahren. Bertoldsheim und Ehekirchen waren dann aber doch die nervenstärkeren Moarschaften und haben souverän gegen uns gewonnen.

 

Hier die Platzierungen:

Gruppe A: 1. Buchdorf, 2. Bertolsheim, 3. Ehekirchen und 4. Deiningen

Gruppe B: 1. Oberndorf, 2. Bäumenheim, 3.Harburg

 

Wenn man jedoch beachtet, wie wir im Frühjahr in die Saison gestartet sind, so können wir doch recht zufrieden sein mit unserer Leistung.

von links: Rudl Schneid, Felix Besel, Werner Besel, Martin Erdle.

Deininger Kirchweih-Turnier 2017

Entgegen aller Wetterprognosen fand unser Turnier bei teils sonnigem und teils bewölktem Wetter statt. Nachdem jedoch zwei Moarschaften kurzfristig abgesagt haben, musste aus unseren eigenen Reihen eine Moarschaft gesellt werden um wenigsten mit acht Moarschaften spielen zu können.

Gespielt wurde ein Durchgang, bei dem jeder gegen jeden spielte. Im Verlauf des Nachmittags konnten einige interessante Spiele mitverfolgt werden, da manche davon bis zur letzten Kehre spannend blieben. Im Gegensatz zu unseren Auswärts-Turnieren schlugen wir uns ausgesprochen gut, was uns am Ende sogar den zweiten Platz bescherte.

 

Nach drei geselligen Stunden trafen sich alle Mannschaften im Sportheim und nachdem jeder gut gespeist hatte, fand im Anschluss die Siegerehrung statt, während es draußen in Strömen regnete. Platz 1 ging an die Stockfreunde aus Tagmersheim. Platz zwei belegte wie gesagt unsere Mannschaft und der dritte Platz ging an die Kameraden aus Nördlingen. Der gesamte Endstand sieht wie folgt aus:

1. SV Tagmersheim, 2. SpVgg Deiningen, 3. TSV Nördlingen, 4. SV Otting, 5. TSV Wemding, 6. TSV Oettingen, 7. TSV Harburg, 8. SV Holzkirchen.

 

Insgesamt war es ein interessantes, spannendes und geselliges Turnier und ich freue mich schon auf die nächste Auflage.

Landkreis-DUO-Turnier 2017

Am 08.September war es wieder soweit. Das alljährliche Landkreis-DUO-Turnier wurde von den Eisstockschützen des VSC Donauwörth ausgetragen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, sämtliche Eisstock-Vereine des Landkreises bei einem Turnier zusammen zu bringen. Dieses Jahr konnten drei Vereine aus verschiedenen Gründen leider nicht teilnehmen.

Wir die Stockschützen aus Deiningen sind mit drei Spielern nach Donauwörth gefahren. In der Regel nehmen nur zwei Spieler einer Mannschaft an einem DUO-Turnier teil. Aber da wir alle drei Anfänger sind, konnten wir uns so beim Schieben etwas abwechseln.

Am Start waren insgesamt 14 Mannschaften und gespielt wurde in zwei Gruppen. Nachdem beide Gruppen ihre Spiele absolviert hatten, wurden zwischen den Gruppen A und Gruppe B die einzelnen Plätze ausgespielt. Beim Spiel um Platz 3 standen sich der VSC Donauwörth 2 dem VFB Oberndorf gegenüber, welches der VSC Donauwörth 2 für sich entscheiden konnte. Platz 1 wurde zwischen dem VSC Donauwörth 1 und der Mannschaft des SV Nordheim ausgespielt und wurde vom SV Nordheim souverän gewonnen.

 

Die Endtabelle sieht dann wie folgt aus:

1. SV Nordheim, 2. VSC Donauwörth 1, 3. VSC Donauwörth 2, 4. VFB Oberndorf, 5. SV Holzkirchen, 6. FSV Buchdorf, 7. ESV Rain, 8. TSV Harburg, 9. TSV Wemding, 10. Stockfreunde Bäumenheim, 11. TSV Oettingen 2, 12. TSV Oettingen 1, 13. SV Münster, 14. SpVgg Deiningen

 

Für uns blieb leider nur der letzte Platz, aber wenn man bedenkt, gegen welche Größen des Stocksports aus unserer Region wir gespielt haben und sogar noch Punkte einfahren konnten, sind wir doch sehr zufrieden mit unserer Leistung, da die Gegner in einer anderen Liga spielen.

Und was lernen wir daraus? Üben, üben, üben und nochmals üben.

In diesem Sinne Stock heil

von links: Erwin Bosch, Werner Besel, Felix Besel.

Feierabendturnier beim SV Auernheim/Steinweiler

Am 29. Juli waren wir zu Gast beim SV Auernheim / Steinweiler als diese ihr erstes Feierabendturnier überhaupt veranstalteten. Geschoben wurde auf zwei Bahnen und am Start waren insgesamt 6 Moarschaften, wobei jeder gegen jeden spielte.

Im Verlauf des Abends schoben wir gegen die Moarschaft des SV Zang (Spielsand 12 zu 16), den SV Auernheim (Spielstand 18 zu 8), den SV Dischingen (Spielstand 6 zu 24), die Leinzeller Mossa (Spielstand 23 zu 3) und der Mannschaft des TSV Nördlingen (Spielstand 7 zu 21). Somit haben wir nur zwei Spiele gewonnen und drei verloren, was uns am Ende nur den vierten Platz bescherte.

Wir gratulieren den Gastgebern, welche verdient den ersten Platz belegten. Platz zwei ging an die Moarschaft aus Dischingen, Platz drei an den TSV Nördlingen, Platz vier, wie schon erwähnt, Deiningen, Platz fünf an den ESC Lienzell Mossa und der sechste Platz an den SV Zang.

Insgesamt war es ein lehrreicher Abend in angenehmer Atmosphäre in Auernheim und eine gute Idee der Veranstalter dieses Turnier am Abend auszurichten.

von links: Hermann Bosch, Max Meier, Werner Besel, Rudl Schneid, Heinz Krischke.

Offene Stadtmeisterschaften in Aalen

Am Freitag den 21. Juli fanden in Aalen die offenen Stadtmeisterschaften der Aalener Eissportfreunde statt, an welcher eine Moarschaft der SpVgg Deiningen teilnahm. Das Besondere an diesem Turnier: es findet unter den Zuschauertribünen des Stadions vom VFR Aalen statt.

Pünktlich um 18:30 Uhr wurden alle Turnierteilnehmer durch den Abteilungsleiter Alois Pöhler begrüßt und das Turnier konnte beginnen.

Geschoben wurde auf 3 Bahnen und unser erstes Spiel gegen den TSV Adelberg haben wir knapp mit 13 zu 15 Punkten verloren. Unser zweites gegen die Schützengilde Aalen konnten wir mit 15 zu 11 Punkten für uns entscheiden. Ebenso gewannen wir gegen den ESC Leinzell mit 13 zu 11 Punkten. Eine herbe Schlappe dagegen fuhren wir gegen die Kameraden des SV Holzkirchen mit 0 zu 36 Punkten ein. Das Spiel gegen die AH Känigsbronn endete mit 9 zu 15 gegen uns und das letzte Spiel gegen den SV Dischingen gewannen wir mit 14 zu 12 Punkten.

Am Ende belegten wir den vierten Platz punktgleich mit dem AH Königsbronn mit 6 zu 6 Punkten, aber einer schlechteren Stocknote.

Die Platzierungen sehen wie folg aus: Platz 1 SV Holzkirchen, Platz 2 TSV Adelsberg, Platz 3 AH Königsbronn, Platz 4 SpVgg Deiningen, Platz 5 ESC Leinzell, Platz 6 SV Dischingen und Platz 7 die Schützengilde Aalen.

Im Großen und Ganzen können wir mit dem Verlauf des Turniers zufrieden sein, sollten aber versuchen unser Chancen besser zu nutzen und nicht so viele Punkte zu verschenken.

von links: Hermann Bosch, Manfred Kreisbeck, Werner Besel, Heinz Krischke, Rudl Schneid.

Hobbyturnier in Holzkirchen

20 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel und mäßiger Wind waren die besten Voraussetzungen für ein unterhaltsames Turnier bei unseren Freunden in Holzkirchen. Pünktlich um 12:30 Uhr war Anpfiff unseres ersten Spiels gegen den TSV Otting, welches wir mit 8 zu 18 Punkten verloren. Das zweite Spiel konnten wir mit 13 zu 11 zwar knapp, aber verdient für uns entscheiden.

Weniger erfolgreich war unser Spiel gegen den TSV Oettingen, das wir mit 5 zu 35 Punkten eindeutig verloren. Gegen die Schützengilde aus Aalen war der Sieg auf unserer Seite, da wir es mit 18 zu 6 Punkten gewannen. Unsere zweite eindeutige Niederlage fuhren wir mit 0 zu 28 Punkten gegen die Gastgeber ein. Des Weiteren verloren wir gegen den ESV Rain und die Aalener Eisstockfreunde. Unser letztes Spiel gegen den FC Pleinfeld gewannen wir mit 18 zu 8 Punkten.

Nachdem am Spätnachmittag alle Teilnehmer nach einem guten Essen gestärkt waren, fand die Siegerehrung statt.

Dir Platzierungen sehen wie folgt aus: 1. Platz SV Holzkirchen, 2. Platz ESV Rain/ Lech, 3. Platz TSV Oettingen, 4. Platz AEF Aalen, 5. Platz SV Otting, 6. Platz SpVgg Deiningen, 7. Platz FC Pleinfeld, 8. Platz SV Wört und auf Platz 9 die Schützengilde aus Aalen.

von links: Werner Besel, Felix Besel, Ludwig Bengesser, Manfred Kreisbeck, Hermann Bosch.

Bürgermeister-Dr.-Martin-Drexler-Pokal in Wemding

Bei durchwachsenem Wetter fand am 8. Juli die 9. Ausspielung des Bürgermeister-Dr.-Drexler-Pokals in Wemding statt. Ausgetragen wurde das Turnier mit Vor- und Rückrunde. Auf neu präparierten Stockbahnen war es für alle Moarschaften gleichermaßen schwer ihre Stöcke ins Ziel zu bringen, da die Bahnen durch den neu aufgebrachten Belag sehr langsam waren.

Im Gegensatz zu anderen Moarschaften, kam unser Team mit den Gegebenheiten leider überhaupt nicht zu recht, was sich natürlich an den Ergebnissen recht eindeutig widerspiegelte. So konnte unser Team kein einziges Spiel für sich entscheiden.

Zu allem Überdruss musste das Turnier in der Rückrunde nach dem ersten Spiel wegen starken Regens abgebrochen werden.

Am Ende konnte die Moarschaft vom VSC Donauwörth vor den Kameraden des FVB Oberndorf das Turnier für sich entscheiden. Auf Platz drei liegt der TSV Harburg, Platz vier belegte der SV Tagmersheim, Platz fünf der TSV Oettingen, Platz sechs der SV Holzkirchen. Für unsere Männer blieb da leider nur noch der siebte und letzte Platz übrig.

von links: Max Maier, Rudl Schneid, Manfred Kreisbeck, Erwin Bosch, Heinz Krischke.

Feuerwerks-Turnier zur Nördlinger Mess

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am 22. Juni das alljährliche Feuerwerks-Turnier der Stockschützen Abteilung des TSV 1861 Nördlingen statt.

 

Hochmotiviert und unter dem Trubel der Fahrgeschäfte in direkter Nachbarschaft begann das Turnier um 18:30 Uhr. Am Start waren neun Moarschaften, welche aus Aalen, Harburg, Holzkirchen, Auernheim, Leinzell, Wört und Deiningen angereist waren. Die Gastgeber haben auch eine Moarschaft gestellt. Für jede Moarschaft galt es, sieben Spiele zu absolvieren. Nach dem vieren Spiel stärkten wir uns mit den traditionellen Messwürstle, bevor es in die zweite Hälfte ging.

 

Im Verlauf des Turniers haben wir zwei Spiele gewonnen, eines unentschieden gespielt und die restlichen vier verloren. Für uns wäre aber viel mehr drin gewesen, hätten wir schneller auf die Platzgegebenheiten reagiert und nicht so viele Punkte verschenkt. Am Ende blieb uns nur der siebte Platz.

 

Nach der Siegerehrung konnten wir dann noch das imposante Feuerwerk bestaunen.

 

Aber sei es drum, es war faszinierend in dieser Kulisse zu spielen und es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

 

Glückwunsch an die Moarschaft des TSV Harburg, welche hochverdient den ersten Platz belegte.

von links: Ludwig Bengesser, Rudolf Schneid, Werner Besel, Manfred Kreisbeck.

Freundschaftsturnier beim SV Wört

Am 20. Mai waren wir zu Gast bei den Stockschützen des SV Wört im benachbarten Baden-Württemberg.

 

Am Start waren 9 Mannschaften und es wurde auf zwei Bahnen geschoben, wobei jeder gegen jeden spielte. Im Gegensatz zu unserem ersten Turnier in Oettingen, lief es in Wört sehr gut für uns. Von 9 Spielen haben wir 5 Spiele gewonnen und 4 verloren.

 

Am Ende landeten wir auf dem 5ten Patz, mit dem wir vollauf zufrieden waren. Unser nächstes Turnier findet am 22. Juni in Nördlingen statt.

von links: Werner Besel, Max Meier, Felix Besel, Heinz Krischke.

Erstes Turnier der Saison 2017

Bei bestem Wetter fand am 6. Mai in Oettingen unser erstes Turnier im Jahr 2017 statt. 16  Moarschaften waren morgens um 9:00 Uhr am Start und es wurde in zwei Gruppen gespielt.

 

Leider mussten wir schnell feststellen, dass uns unsere Gegner zum Teil weit überlegen waren.

 

Von acht Spielen haben wir zwei Spiele souverän gewonnen, eines knapp und die restlichen fünf eindeutig verloren. Trotzdem hat es uns sehr viel Spaß gemacht und wir konnten von den anderen Teilnehmer einiges abschauen.

 

von links: Felix Besel, Heinz Krischke, Erwin Bosch, Martin Erdle, Werner Besel.