Aktuelles rund um den gelben Ball



+++ Neue Meldung aus dem Bereich Tennis:

         Winterrunde beendet - Saisonstart der Sommerrunde verschoben

März 2020: Wie alle anderen Lebens- und Arbeitsbereiche ist auch die bayerische Tennislandschaft massiv von den Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinträchtigt. Das Präsidium des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV) hat auf die aktuellen Entwicklungen reagiert, ich darf versichern, dass die Gesundheit aller am Tennissport beteiligten Personen bei allen Entscheidungen oberste Priorität genießt“, teilt Helmut Schmidbauer, der Präsident des BTV, mit. Die Entscheidungen im Einzelnen: Die aktuelle Winterrunde im BTV und in den Bezirken wird mit sofortiger Wirkung beendet. Die noch ausstehenden Partien werden nicht mehr gespielt. Es gibt weder Meister noch Absteiger, auch nicht in bereits beendeten Gruppen. Sollte es die Entwicklung zulassen, ist der Start des kompletten Mannschaftswettspielbetriebs für den 8. Juni vorgesehen. Die Bekanntgabe des dadurch notwendigen Notfallspielplans erfolgt nicht vor Ende April. Bei der Erstellung dieses Notfallspielplans bleiben soweit möglich die bisher festgelegten Begegnungen ab dem 8. Juni bestehen, und die Begegnungen aus dem Monat Mai werden für den Zeitraum ab circa Mitte Juli neu terminiert. Bis 27. September können die Mannschaften dann in höchst möglicher Flexibilität die Saison zu Ende spielen. Diese Entscheidung ermöglicht nun auch einen späteren Beginn der Frühjahrsinstandsetzung in den Vereinen, sofern die derzeit geltenden Einschränkungen der Bayerischen Staatsregierung nicht über den 19. April hinaus verlängert werden. Die Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Senioren im Zeitraum vom 1. bis 3. Mai werden in allen Bezirken abgesagt. Die Bayerischen Meisterschaften der Damen und Herren sowie Senioren vom 10. bis 14. Juni werden ebenfalls abgesagt.

(jais)